Lautlos herangeschwebt,
sanft niedergelassen,
nicht einen Flügelschlag verweilt,
in den Himmel entschwunden.
(Autor unbekannt)


Der Tod ordnet die Welt neu,
scheinbar hat sich nichts verändert,
und doch ist die Welt für uns
ganz anders geworden.
(Autor unbekannt)
Bakia

Bakia war eine 63 cm große Hündin, mit muskulösem, wohlproportioniertem, substanzvollem Körper.

Sie hatte die Brauchbarkeitsprüfung für Schweißhunde im Sommer 2000 erfolgreich abgelegt und war anerkannter Diensthund des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Im September 2002 gewann sie mit ihrem Herrchen den Schweißhundewettbewerb beim "überregionalen Ländervergleich im Jagdgebrauchshundewesen" zwischen den besten Vertretern der Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Bis ins hohe Alter waren Bakia, ihre Tochter Ashanti und ihr Herrchen ein unschlagbares Team, sowohl bei unzählig erfolgreichen Nachsuchen als auch bei vielen Drückjagden in den Revieren des Forstamtes. Bei uns konnte Bakia ihre jagdliche Passion nicht nur leben sondern auch ausleben.
 
Jagdurlaub in Schweden Bakia bei der Arbeit

Bakia